Sie sind hier: · Home · Kids-Info · für Kinder

Was macht die Hautärztin?

Die meisten Kinder kommen zu mir, wenn die Haut einen Ausschlag hat und stark juckt. Oder sie möchten mir ihre Muttermale zeigen. Die Kinder ziehen sich dann ganz aus und ich schaue mir ihre Haut an, manchmal mit einer Lupe, wie ein Detektiv. Das tut überhaupt nicht weh!

Manchmal mache ich auch lustige Fotos...die Du auch mitnehmen darfst, wenn Du das möchtest.

Ganz selten ist es nötig, dass ich Blut abnehme, um herauszufinden was Dich krank macht.

Dann muss ich mit einer kleinen Nadel in Deine Haut pieksen - vorher wird die Stelle mit einer Zaubercreme eingecremt, dann merkst Du gar nichts.

Du brauchst keine Angst zu haben- ist Dir etwas unangenehm, kannst Du das auch immer sagen.

In meiner Praxis haben Kinder auch ein eigenes Kinderzimmer. Hier könnt Ihr die tollsten Sachen machen. Und natürlich könnt Ihr immer zu Besuch kommen und spielen - auch wenn Ihr ganz gesund seid...

„Ich weiß was Tolles wenn's mich juckt…“

Katja ist fünf Jahre alt. Florian ist gerade sieben Jahre alt. Sie haben eine ganz empfindliche Haut. Die ist manchmal sogar rot und trocken und schuppig. Schlimm ist es aber, wenn es juckt.

Die Mutti hat neulich gesagt: „Wisst ihr es ist gar nicht so leicht herauszufinden, was man tun kann, wenn die Haut spinnt, denn jedem Kind hilft was anderes.“ Und die Mutti weiß das von der Ärztin von Katja und Florian. Und nun wollen die Kinder das von der Ärztin selbst wissen, welche guten Tricks sie anwenden können, wenn die Haut wieder mal juckt. Katja und Florian haben dem Juckreiz nämlich einen neuen Namen gegeben. Sie sagen einfach "Juckgespenster", das klingt lustig!

Die Frau Doktor weiß tatsächlich Rat: „Meine Lieben“, sagt sie zu Katja und Florian „wir stellen uns jetzt vor, wir sind weit weg von meinem Arztzimmer und gehen in ein Zauberzelt, in dem der gute Zauberer Keck wohnt. Wir fragen ihn, ob er was kennt was euch wirklich hilft“. „Lieber, kluger Zauberer Keck zaubere die Juckgespenster weg!“

Und der gute Zauberer Keck spricht die Zauberformel: „Abra kadabra simsalabim! Zauberkiste komm mit all den Schätzen drin!“

„Oh, Oh, da kommt eine große Zauberkiste“, staunt Florian. „Das geht so“, erklärt der Zauberer weiter, „wenn ihr die Schatzkiste aufmacht, findet ihr darin jedes Mal einen Zauberspruch. Den sollt ihr euch merken und immer dann aufsagen wenn's juckt“.

Florian liest vor:

„Abends ist es richtig schön,
in mein weiches Bett zu gehen.
Frisch gebadet, blitzsauber,
hol ich schnell den Kisten - Zauber,
denn: die Schätze die ich fand,
bringen mich ins Schlummerland.
Kannst du Zaubersprüche sagen,
brauchst du dich nicht mehr zu plagen.
Und das Juckgespenst - hurra!-
ist dann wirklich nicht mehr da!“

„Da sind noch viele Zaubersprüche drin“ ruft Katja Florian zu...

....möchtest Du wissen wie es weiter geht mit Katja und Florian? Oder möchtest Du die vielen Zaubersprüche aus Katjas und Florians Kiste kennen lernen? Wir haben sie gesammelt in einem wunderschönen Bilderbuch von Rita Malcomess, Prof. Küster und Dr. Gruber-Gerady.

LINKS:

zur Kinder-Suchmaschine Blinde Kuh